Willkommen den besten FANS der Liga!
Saisoneröffnung am 19.09.20 vs Bitterfeld
Abschlusstabelle letzte Saison
Wir freuen uns auf eine aufregende Saison MIT EUCH!
Auf geht's Lindow kämpfen und siegen!
Der Kader steht: ALLE Spieler bleiben an Bord!!!
nächstes Heimspiel in
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden

News

2. Volleyball Bundesliga

Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga der Frauen und Männer wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die vielen regional unterschiedlichen Regelungen sowie bereits ausgesprochene Hallensperrungen machen die Weiterführung der Spiele unmöglich. Regelungen zu Auf- und Abstieg werden zu einem späteren Zeitpunkt und in enger Abstimmung mit dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) getroffen und kommuniziert.

Michael Evers, Präsident Volleyball Bundesliga: „Wir bedauern es natürlich sehr, dass das Coronavirus solch gewichtige Auswirkungen auf das öffentliche Leben und damit auch den Sport hat. Als Volleyball Bundesliga haben wir jedoch auch eine Verantwortung gegenüber unseren Spielerinnen und Spielern, den Trainerteams, Vereinsmitarbeitern und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, deren Sicherheit und Gesundheit bestmöglich geschützt werden soll. Wir sind uns darüber bewusst, dass diese Entscheidung noch nicht absehbare wirtschaftliche Folgen für die Vereine und die Liga nach sich ziehen wird – dennoch war die nun getroffene Entscheidung für den Vorstand der Volleyball Bundesliga unter den derzeitigen Voraussetzungen alternativlos."

Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer Volleyball Bundesliga: „Wir befinden uns in einer für Deutschland noch nie dagewesenen Situation, die auch den Sport vor noch nicht dagewesene Entscheidungen stellt. Die föderale Struktur der Bundesrepublik erschwert dabei die Lösungsfindung, da sie in unterschiedlichen Gebieten auch unterschiedliche Voraussetzungen schafft. Die Aufgabe des Vorstandes der Volleyball Bundesliga war es, eine einheitliche und faire Regelung für alle Standorte zu finden. Auf dieser Grundlage hat die Volleyball Bundesliga entschieden, die noch ausstehenden Hauptrundenpartien der 1. Bundesliga der Frauen und Männer unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Hallen zu absolvieren und den Spielbetrieb der 2. Liga mit sofortiger Wirkung einzustellen. In der Abwägung der gesundheitlichen, sportlichen und wirtschaftlichen Interessen der Vereine war das in der aktuellen Situation die einzig richtige Entscheidung."

3:1 vs. Schüttorf Vorsprung auf 6 Punkte angewachsen

Eine Woche nach dem Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Nord landeten die Volleyballer des SV Lindow-Gransee am Sonnabend einen ungefährdeten Heimsieg.Gegen den FC Schüttorf 09 gelang ein souveräner 3:1-Erfolg. Robin Hafemann legt die knisternde Situation beim Meister von 2015 dar...
hier geht's weiter

Ein Sieg jenseits der Vorstellungskraft

3:0 beim CV MitteldeutschlandStefan Zwahr (MOZ)
Spitzenreiter, Spitzenreiter", schallte es am Samstagabend durch die Jahrhunderthalle im anhaltinischen Spergau. Die gut 60 mitgereisten Fans des SV Lindow-Gransee tanzten nach dem 3:0 (28:26, 25:16, 25:14)-Kantersieg im Zweitliga-Topduell beim punktgleichen Ligaprimus CV Mitteldeutschland auf den Bänken – und auch für Teammanager Dirk Schmidt gab es kein Halten mehr.
 
 

Jetzt wird’s richtig heiß

Gunnar Reblin / 09.02.2020
Gransee (moz) Jetzt wird’s richtig heiß. Das Meisterschaftsrennen in der 2. Volleyball-Bundesliga hat an Spannung gewonnen. Denn während die Lindow-Granseer ihre Heimaufgabe gegen Braunschweig – mit viel Mühe – lösten, patzte Mitteldeutschland in Moers. Beide Teams liegen nun punktgleich vorn - und treffen am 22. Februar direkt aufeinander.
 
 

Wieder klarer Erfolg 3:0 vs.Warnemünde

Nachwuchstrainer, DJ an den Spieltagen, Chef bei der Herrichtung der Spielstätte: Holger Ribbentrop ist beim SV Lindow-Gransee unverzichtbar. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er im Dezember 2019 als Sportsympathiegewinner des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Was nun am Sonnabend passierte, sei ein weiterer Baustein in seiner Vita gewesen, sagt der Gymnasiallehrer. Da Chefcoach Peter Schwarz ebenso passen musste wie seine Vertreter, musste Ribbentrop im Zweitliga-Heimspiel gegen den SV Warnemünde als Trainer ran.

hier geht's weiter

Keine Chance für Kiel

Volleyball-Zweitligist SV Lindow-Gransee entfachte am Sonnabend einen Orkan. Die Partie gegen den Kieler TV hatte kaum begonnen, schon endete sie – in drei Sätzen fegte der Sechser vom „sehr, sehr, sehr zufriedenen“ Trainer Peter Schwarz die Holsteiner vom Parkett.

hier geht's weiter

WOW 3:0 in Moers

Was war das denn?
Das wir in Moers punkten wollen, stand zumindestens auf dem Wunschzettel von Daniel Hermann und Mirko Heine, die unser Team beim so wichtigen Auftritt im Westen der Republik betreuten. Denn eins war klar: Kommen wir mit leeren Händen zurück, ist der Anschluss nach oben gefährdet.
Das wir allerdings den in dieser Saison sehr stark aufspielenden Adlern keine Chance lassen würden, stand so in keinem Notizbuch.

hier nochmal zum nachlesen, was am Samstag gelungen ist..

Gelungener Jahresabschluss

Die Grün-Weißen besiegen im letzten Heimspiel des Jahres Bitterfeld-Wolfen mit 3:0

Schon vor Spielbeginn machte sich am Sonnabend in der mit 255 Zuschauern gut gefüllten Granseer Dreifelderhalle eine festliche Stimmung breit. Grund dafür waren die heimischen Zweitliga-Volleyballer des SV Lindow-Gransee, die beim Einlaufen der Mannschaften mit grün-weißen Weihnachtsmützen die Platte betraten. Die Laune blieb durchweg positiv – weil der Gastgeber beim 3:0-Erfolg gegen Schlusslicht VC Bitterfeld-Wolfen nichts anbrennen ließ und weil Fans und Mannschaft bei der anschließenden Weihnachtsfeier das überaus tolle Heimjahr 2019 ausklingen ließen.
hier geht's zum Artikel

 

Erster Auswärtssieg 3:1 in Warnemünde

Am Sonntag konnten wir unseren ersten Auswärtssieg einfahren. Vor 400 Zuschauern gelang ein verdienter 3:1 Erfolg.
Die Freude über die 3 Punkte war groß, denn auch die Formkurve zeigt nach oben!

Premium Partner

Volleyball Bundesliga